Logo des Heimat und Schulmuseums Himmelpforten
von März bis November immer Sonntags von 14:00 - 17:00 Uhr geöffnet
Logo Heimat und Schulmuseum Himmelpforten
von März bis November immer Sonntags von 14:00 - 17:00 Uhr geöffnet

Umgestaltung des Museums ist abgeschlossen

Am Sonntag. dem 15.9. 2019 ab 14:00 lädt das Museum ein zur Vorstellung der umgestaltungs Maßnahmen.
Seit einigen Tagen sind die neuen Wegweiser angebracht und zeigen den Weg zum Heimat- und Schulmuseum Himmelpforten. 
Die Öffnungszeiten sind unverändert:  Sonntag 14:00 - 17:00. 

Schaut doch mal herein.
Infoterminal
Auch im Museum sind die Änderungen jetzt sichtbar.
Es gibt zwei Bildschirme, über die man Informationen abrufen kann.

1. Im Erdgeschoss mit einem Bilderarchiv, Filmen zu alten Handwerken und einem Blick ins Obergeschoss mit Bildern und Texten.

2. Im Obergeschoss mit Spielen wie Memory, Quiz und Ratespiel zum Museum.
Besucher können sich einen Audio-Guide ausleihen. Dafür haben wir in allen Räumen kleine Nummernschilder angebracht. Wenn man eine Nummer im Audio-Guide eintippt, hört man die entsprechenden Informationen zu dem Objekt.
Audio Guide Hörer

Öffnungszeiten

von März bis November 
Sonntags von 14:00 - 17:00

 und nach Vereinbarung

Kontakt

Poststraße 6 A (Kamphof)
21709 Himmelpforten

Postanschrift:
Rosenstraße 3
21709 Himmelpforten

Paul Schrader 04144/8209
Kurt Thomsen 04140/582

E-Mail:

info@museum-himmelpforten.de

Neuigkeiten

Zupfmaschine

Rofshaar Zupfmaschine Etwas in die Ecke gedrückt zwischen Stellmacherei und Böttcherei steht im Heimat- und Schulmuseum eine Rofshaar Zupfmaschine. Wir mussten auch erst googln um Details dazu zu erfahren.Im Polytechnischen Journal von 1880 sind wir fündig geworden. http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj236/ar236086Dort steht unter anderem:"Die von den Roſshaarspinnereien bearbeiteten Roſshaare kommen bekanntlich in Form von gedrehten Zöpfen in den […]

weiter lesen
Meierbrief

- Pachtvertrag - Erst vor kurzem hat unser Museum einen schön geschriebenen Meierbrief aus dem Jahre 1842 bekommen in dem das Königl. Groszbr.-Hannoversche Amt einem "Levin Hoops" einen Meierhof zur Bewirtschaftung überläßt. Ein Meierbrief war die vertragliche Regelung zwischen dem Großgrundbesitzer und seinem Pachtbauern. Es wurden Rechte und Pflichten sowie Abgaben und Leistungen geregelt. Ebenfalls […]

weiter lesen
barscross